Home  Wie es begann  Hunde  Welpen  Würfe  Rasse  Kontakt 
Leonberger vom Bernsteinmeer
                                  Aufzucht    Ernährung    Alle unsere Babies haben tolle neue Zuhause gefunden!  Smilla und Chib sind Eltern von unserem wunderbaren H Wurf 8 süße Milchnasen bereichern nun unser Leben - 3 Rüden und 5 Mädels Weitere Fotos folgen wochenweise…    Smilla - HD A1 / ED 0 / LPN 1-2 NN, LEMP NN Slottblommans Chibs of Samcro - HD A / ED 0 / LPN 1-2 NN, LEMP NN Augen: clear H Wurf Babies 1. Woche Nach einer problemlosen Geburt sind die Kleinen jetzt schon eine Woche alt. Sie werden täglich gewogen, die Nägel sind das erste Mal geschnitten worden und momentan gibt es jeden Tag zur Stimulation einen neuen Geruch unter die Milchnase (z. B. Minze, Banane, Moos, Baumrinde etc). Wir freuen uns auf Woche 2! :)   2. Woche Diese Woche haben sich die Augen der Kleinen einen Spalt geöffnet, daher verzichten wir jetzt auf Aufnahmen mit Blitz und direktem Fotografieren ins Gesicht. Es wird vermehrt mit den Welpen gekuschelt und sie werden zusätzlich mit einer weichen Babybürste gestreichelt. Ein zweites Mal wurden die Krallen geschnitten, und um Smilla’s Gesäuge zu entlasten gibt es jetzt noch zusätzlich 2x am Tag Ziegenmilch aus der Flasche. Wie man auf den Fotos sehen kann gedeiht die Bande prächtig :) 3. Woche Einige neue Ereignisse für die Babies in der 3. Woche. Sie sind von ihrer Wurfkiste in einen größeren Auslauf gezogen, sie haben gelernt Ziegenmilch zu schlabbern, wenngleich am Anfang die Milch mehr oder weniger auf uns landete :) Die Krallen wurden das 2. Mal geschnitten und es gab Tartarbällchen, was das absolute Highlight dieser Woche war! Unseren Kater haben die Welpen auch schon kennengelernt, wobei er von der ganzen Aktion beeindruckter war als die Kleinen. Wir haben angefangen mit “Startle” und “Recovery”, was heißt, dass die Babies 1 lautes Geräusch am Tag hören, das so dosiert ist, dass sie sich sofort davon erholen, das Geräusch wird dann ein Mal wiederholt. Mehr davon in der 4. Woche :)     4. Woche Die letzte Woche war ereignisreich für die Kleinen. Sie waren das erste Mal an der Luft, genauer mit uns draußen in der Kudde auf dem Balkon. Die kleinen Näschen standen nicht still, soo viel gab es zu wittern :) Ein weiteres großes Ereignis war die Veränderung und Erweiterung des Auslaufes. Sie haben nun mehr Platz, können laufen und jeden Tag gibt es ein neues Ereignis, z. B. ein neues Spielzeug, eine Rampe, Matten zu erklimmen oder neue Geräusche. Sie haben auch ihren Schlafraum kennengelernt, wo sie sich allerdings bis jetzt nur ca. 2 Stunden am Tag mit uns aufhalten. Jetzt wurden auch unsere Katzen bewusst wahrgenommen, und die Kleinen fanden sie sehr spannend! Sollte das Wetter mitspielen dürfen die Welpen nächste Woche das erste Mal in den Garten…           5. Woche In dieser Woche hat sich den Welpen eine völlig neue Welt eröffnet - sie durften endlich stundenweise in den Garten! Was war das für eine Freude und Spaß ohne Ende ein Spielgerät nach dem anderen zu erkunden und auszuprobieren. Regenfest sind die Kleinen jetzt jedenfalls, mit ein bißchen Glück lernen sie vielleicht nächste Woche auch noch Schnee kennen… Einige der Babies melden sich schon wenn sie ihr Geschäft verrichten müssen. Ist man schnell genug und macht die Tür zum Garten auf rasen sie raus, dass ein oder andere Pipi geht aber noch daneben :) Besuch war auch schon da und wurde neugierig inspiziert, die Krallen wurden erneut geschnitten und die Welpen haben Blower und Staubsauger kennengelernt. Insgesamt eine aufregende und lehrreiche Woche für die kleinen Wesen. 6. Woche Wir genießen den Besuch und den wenn auch etwas sehr nassen Spielparcours… Das Wetter meinte es diese Woche wirklich nicht gut mit uns, was den Kleinen aber irgendwie schnurz war. Ein Leonberger patscht eben auch durch Schlamm und Pfützen :) Immer dabei durch Wind und Wetter, die unerschütterliche Nanny Gwen. Sie liebt die Welpen wohl noch mehr als Smilla, allerdings genießt sie auch die Sonnenseite, da die Bande nicht ständig versucht an ihren Zitzen zu hängen. Ansonsten gab es wieder Haustraining mit Staubsauger, Küchengeräten etc. Für die Kleinen bis jetzt alles kein Problem. 7. Woche Wir werden langsam erwachsen, zumindest glauben wir das :) Das Trockenfutter muss jetzt nicht mehr unbedingt eingeweicht werden, bzw. wir haben gelernt es auch brav aus der Hand zu fressen. Wir lassen uns kämmen, haben den Schnüffelteppich für gut befunden und lieben das Clickertraining. Die ausgelegte Plane, über die wir laufen sollten haben wir lieber gleich kurzerhand zerrissen, worüber Frauchen nicht ganz so begeistert war. Wieder kam netter Besuch und ab und an ließ sich auch tatsächlich die Sonne mal blicken… Impressum | Datenschutz